Grundschule Mehrhoog


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Schule um 1900

Das tun wir! > Aktivitäten 2013


Schule um 1900


Als wir Schule früher im Klassenraum spielten, haben wir ganz still und steif gesessen und wir mussten die Beine ganz gerade nebeneinander stellen und die Arme ganz auf den Tisch legen und dann immer zuhören, denn wenn wir geredet hätten, dann hätten wir eine Strafe bekommen, z.B. in der Ecke stehen.


Wenn der Lehrer morgens in die Klasse kam, mussten wir aufstehen und das "Vater unser" beten. Kinder die frech waren oder nicht gut gelernt hatten, mussten die Eselsmütze aufsetzen. Auch schrieben wir mit Straußenfeder und Tinte unsere Namen.

(von Annika)




Eine andere Strafe war nach draußen gehen und die Türklinke herunter gedrückt halten. Wir können froh sein, dass wir nicht so strenge Lehrer haben.

(von Laura)



Wir mussten auf der Schiefertafel schreiben und das war gar nicht so einfach. Auch das Wegwischen nicht. Aufzeigen durften wir nur mit der rechten Hand, und die linke Hand musste dabei den Arm stützen. Linkshänder mussten mit der rechten Hand schreiben. Ihnen war verboten mit der linken Hand zu schreiben. Wir durften nicht lachen oder quatschen, da es sonst eins auf den Po oder die Finger gab.

Unsere Kleidung musste an diesem Tag genauso sein wie früher. Wir mussten uns schwarz-weiß anziehen. Die Mädchen trugen Schürzen über ihrem Kleid oder ihrer Bluse, manchmal einen Hut und dicke Schleifen im Haar. Frauen hatten damals Handschuhe und Schirmchen - egal ob es regnete oder die Sonne schien. Die Jungen hatten kurze Hosen, lange Wollsocken bis zu den Knien und Schnürstiefel an.

Wir haben vorgelesen und uns dabei hinstellen müssen. Auch wenn wir etwas sagen wollten, mussten wir aufstehen und: "Fräulein Schepers, die Antwort ist ...", sagen.

(von Henning)





Als wir Schule früher gespielt haben, waren die Lehrer und Lehrerinnen sehr streng. Man durfte im Unterricht nicht quatschen, sonst musste man in die Ecke oder man bekam einen Schlag auf die Finger oder auf den Popo. Manchmal bekam man auch auf den Kopf die Eselsmütze aufgesetzt.

(von Pia)


Als wir Schule früher gespielt haben, mussten wir gerade sitzen und durften nicht quatschen, sonst mussten wir in die Ecke. Die Kinder früher mussten mit Kreidestiften auf Schieferntafeln schreiben und nicht wie heute mit Füller ins Heft. Wenn die Tafel voll war, wurde mit dem Schwamm alles weggewischt.

Auf dem Schulhof hat Frau Schepers ein Foto von uns in unserer Kleidung von früher gemacht. Wir haben uns in Gruppen aufgeteilt und dann Fotos gemacht. Auf diesen Fotos durfte man nicht lachen, da früher sonst die Aufnahme verwackelt gewesen wäre. Ein Foto zu machen dauerte damals mindestens eine Minute und länger.

(von Jule)


Und so sahen wir aus, als wir die Kleidung von früher trugen.







Ach,
die gute alte Zeit!


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü