Grundschule Mehrhoog


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Klassenfahrt Blankenheim

Das tun wir! > Aktivitäten 2015


Klassenfahrt
der 4. Schuljahre zur
Jugendherberge Blankenheim
(31.8. - 4.9.2015)

Nach langer Vorbereitungszeit fuhren die 4. Schuljahre mit 8 Betreuern in die
Jugendherberge Blankenheim/Eifel.
Schon die Abfahrt war aufregend und manchen fiel der Abschied schwer.



Alle waren ganz gespannt: "Was wird uns dort wohl erwarten?"
Schon kurz nach dem Mittagessen begann das umfangreiche Programm mit
einem Rollenspiel im Wald. Jede Klasse baute sich ein Klassenlager. Das war
nur gemeinsam zu schaffen und so packten alle fleißig mit an.



Anschließend musste in einem Rollenspiel Lebensmittel gegen Edelsteine
getauscht werden. Wer nicht schnell genug war, wurde von den
Waldschraten versteinert und musste sich freikaufen.


Am Abend stand dann eine Nachtwanderung mit Mutprobe auf dem
Programm und erst nach Mitternacht fielen die letzten müden Augen zu.

Am Dienstag wurde die Burg erkundet und es gab viele Aufgaben zu
erledigen. Am Nachmittag wurden dann Schilde und Kostüme für den
großen Ritterschlag gemalt und gebastelt. Alle waren mit viel Eifer bei der
Sache und präsentierten stolz ihre Ergebnisse.



Am letzten Tag des Programms stand nochmals ein Rollenspiel mit vielen
interessanten Aufgaben und Spielen an. Die Betreuer schlüpften in
mittelalterliche Kostüme und die Kinder hatten ihren Spaß daran, Schlüssel zu
sammeln.



Der Nachmittag stand ganz im Zeichen eines großen Ritterturniers und alle
Kinder konnten beweisen, dass sie der Ritterehre ‚würdig' sind.



Zum Schluss wurden alle Kinder feierlich zum Ritter geschlagen.


Am letzten Tag unseres Aufenthaltes durften die Kinder im Wald spielen und
der Ort Blankenheim wurde mit einer Dorfrallye erkundet.



Endlich was dann Gelegenheit im Ort das wohlgehütete Taschengeld
auszugeben. Der Krims-Krams-Laden wurde gestürmt und jeder suchte kleine
Mitbringsel für die Daheimgebliebenen.
Am nächsten Morgen hieß es dann Koffer packen, wir fahren nach Hause.
Allen hat der Aufenthalt viel Spaß gemacht, auch wenn hin und wieder ein
bisschen Heimweh aufkam.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü